Heidekultour 2024 
27./28. April 2024,  Ausstellung "Murmelwelten II" Malerei, Grafik und Wandobjekte von Andrea Gogl, Carport, Diekwischweg 14, 21244 Buchholz-Trelde

Die Carportausstellung "Murmelwelten II" zeigt eine Weiterentwicklung der Ausstellung "Murmelwelten", die 2023 im Kulturbahnhof Holm-Seppensen präsent war. Die Kreisform spielt in Grafiken, Malereien und Wandobjekten nach wie vor eine entscheidende Rolle. Bezugnehmend auf frühere Werke befassen sich die neuen mit Kreisöffnungstendenzen.



Ausstellung "Murmelwelten"
Malerei, Grafik und Wandobjekte von Andrea Gogl


im Kulturbahnhof Holm-Seppensen, Bahnhofsweg 4, 21244 Buchholz in der Nordheide.

Laufzeit: 16.10.-24.11.2023, Öffnungszeiten: Di. 11.15-12 Uhr, Mi. 12-13 Uhr.

Am Montag, den 6.11. von 15-17 Uhr, und am Sonntag, den 19. 11. von 16 bis 18 Uhr, ist die Künstlerin in den Ausstellungsräumen präsent, führt durch die Räume und beantwortet Fragen zur Ausstellung. Sie sind herzlich willkommen zu partizipieren!


Es geht hier um das Spielen mit Murmeln, das „vor-sich-hin-Murmeln“ und „Einmurmeln“ wie ein Murmeltier. Murmeln tut man, wenn etwas noch nicht spruchreif ist, wenn man eine ungewünschte Reaktion anderer fürchtet, wenn man nicht klar für sich einsteht. Es handelt sich um unverständliche Laute und Klänge, die ein Murmelnder von sich gibt. Etwas wird unter der Decke und warmgehalten, bleibt in gewisser Weise noch gemütlich für die murmelnde Person. In kindlich spielerischer Leichtigkeit geschnippt, wird mit den Bildern eine Kugel in den Raum gegeben, die ihren Weg zu den Besuchern finden wird. Die Kreisform zieht sich durch alle hier gezeigten Werke. Abstraktes geht ins Gegenständliche über und umgekehrt oder bleibt in abstrakten Linien und Formen bestehen. Ein Bildmotiv fällt aus der Reihe und hebt die Gesamtthematik auf eine weitere Ebene. In stark abstrahierter Form zeigt es das „Händchenhalten auf dem Stein“. Präsentiert sind Arbeiten aus den Jahren 2013 bis 2023. Eine Fortsetzung der Werkgruppe wird am 4. Und 5. Mai zur Heidekultourausstellung 2024 im Carport, Diekwischweg 14, 21244 Buchholz-Trelde präsentiert.

Andrea Gogl, (*1975) ist Dipl. Kulturwissenschaftlerin und Kunstvermittlerin, studierte zwei Semester Malerei und Grafik an der HBK Essen, lebt und arbeitet aktuell in Buchholz-Trelde. Hier aufgewachsen erkundet sie die Kunst- und Kulturlandschaft der Nordheide zurzeit durch Projekte, die sie in Bezug zu unterschiedlichen Vereinen entwickelt und umsetzt (z. B. bot sie einen Workshop am Kunstverein Buchholz (Ausstellung Jessica Kulp) an, unterstützte den Vorstand dort zwei Jahre lang ehrenamtlich als Beiratsmitglied und setzt aktuell das Herbstferienprojekt „Kunst blüht auf“ für den Heimatverein Vierdörfer Dönz e. V. aus Sprötze in Kooperation mit weiteren Vereinen, KünstlerInnen und Musikern um. Bereits 2022 hatte Sie im Heimatmuseum 15 Künstlerinnen aus den Vierdörfern in einer Gruppenausstellung anlässlich der Heidekultour zusammengebracht und deren Werke in die Öffentlichkeit gebracht. Für Andrea Gogl ist es aktuell interessant, aus einer anderen Perspektive als in jungen Jahren auf den Heimatort zu blicken und diesen auf eine neue, aktive Weise zu erkunden, zu erfahren und gemeinsam mit andern Akteuren Projektideen zu verwirklichen und Perspektiven zu entwickeln.


Bei Kaufinteresse: Siehe Preisliste im Büro des Kulturbahnhofes

(Öffnungszeiten: Di:10-12, Mi. 11-13 u. Do. 18-20 Uhr) oder direkt bei

Andrea Gogl, Diekwischweg 14, 21244 Buchholz

Tel: 0176-63129369

 E-Mail: andrea.gogl@ars-aduno.de

Der Anmeldeschluss für die Herbstferein-Workshops ist am 
19. Oktober !

Bitte weitersagen und mitmachen!

Hier kann der komplette Flyer "Kunst blüht auf" 

heruntergeladen werden: 

Flyer_Kunst_blüht_auf_Var_2.pdf

Gesprächs-runde: Kunst und Kultur in den Vierdörfern

So. 18.02. und 15.09. 2024 jeweils ab 11 Uhr
Ort: Dönz (Heimatmuseum Sprötze), Niedersachsenstraße 20, 21244 Buchholz

Diese Gesprächsveranstaltung richtet sich an Kreative, KünstlerInnen, MusikerInnen, Kunst- und Kulturaktive, Veranstalter und Lehrende aus diesem Bereich, allerdings ausschließlich aus den vier Dörfern, Trelde, Sprötze, Kakenstorf, Drestedt.

Kulturschaffende erhalten hier die Möglichkeit einander kennenzulernen und sich und ihre Tätigkeiten vorzustellen. Anhand der Potentialsichtung und dem Eroieren von Schnittstellen in unseren Tätigkeiten können wir Möglichkeiten für Kooperationen erkennen, gegenseitige Unterstützung bieten oder Zukunftsprojektideen entwickeln. Vorhandene Interessen und Leerstellen im Angebot vor Ort können gefunden und aktuelle Hindernisse in unserem Feld ggf. besser gemeinsam aus dem Weg geräumt werden. Durch die gegenseitige Vorstellung von Träumereien und Ideen für Aktionen oder Veranstaltungen ergibt sich vielleicht eine fruchtbare Zusammenarbeit und damit vielleicht eine Steigerung der Lebensqualität für alle in unseren Dörfern.

Ich freue mich darauf, Euch/Sie wiederzusehen, kennenzulernen und über jede/n, TeilnehmerIn, der/die trotz der kurzfristigen Terminbekanntgabe anwesend sein kann und will.

Bitte gebt diese Terminankündigung zeitnah an die passenden Leute weiter, die nicht auf dieser Webseite registriert sind und die ich noch nicht über meinen E-Mailverteiler direkt anschreiben konnte, weil mir der Kontakt dahin noch fehlt.

Vergangene Veranstaltungen

Es ist Zeit aktiv kreativ zu werden!

Im September biete ich am Kunstverein Buchholz meinen ersten Kunstvermittlungsworkshop an.

Verbreitet dies Angebot gerne zahlreich weiter, nehmt gerne persönlich teil und meldet Euch an. Ich freue mich schon auf einen wahrnehmungsreichen, gesprächsfreudigen, gestalterischen und kreativen Tag mit Euch in der gemeinsamen Annäherung an Jessica Kulps Ausstellung!

Weitere Informationen zur Ausstellung von Jessica Kulp unter:
www.kunstverein-buchholz.de/ausstellungen



Beteiligung an der Töster Kunstmeile 2022

Die Hingebung zu Welt- und Musikeindrücken, Erlebnissen, Erfahrungen, Situationen, Prozessen und Kooperationen wurden von mir  zu vielgestaltigen Werken verarbeitet.